Wie du deinen Onlinekurs erfolgreich verkaufst?

Im brandneuen 3-teiligen Live Training gebe ich dir all die Schritte an die Hand, die auch ich für meine sechsstelligen Onlinekurs Launches verwende.

Das Geheimnis fuer deinen Pre-Launch

Wie du die Zeit zwischen den Jahren für dein Business nutzen kannst

Weißt du, warum ich die Zeit zwischen den Jahren so genieße? Die Welt steht still und das gibt mir den Raum auch für einige Zeit stillzustehen. Mich um die Dinge zu kümmern, die sonst liegen bleiben oder einfach nicht dringend, aber deshalb nicht weniger wichtig sind.

In dieser Folge möchte ich dir 5 Dinge mitgeben, die du zwischen den Jahren tun kannst, um dein Business aufzuräumen, damit du mit einem guten Gefühl in 2022 starten kannst. 

Oh, und wenn ich mir so kurz vor Weihnachten etwas von dir wünschen dürfte, dann wäre es folgendes:
Bewerte diesen Podcast mit 5 Sternen hier auf iTunes und wenn du magst, hinterlasse auch ein paar Worte. Ich liebe diesen Podcast hier. Es ist das Medium, durch das ich dir am meisten mitgeben kann, egal wo du gerade bist. 

Und deine Bewertung hilft dem Team und mir dabei noch mehr Menschen zu erreichen und ihnen auf dem Weg in ihrem Online Business mit E-Mail Marketing und Launch Strategien zu helfen.

So, jetzt legen wir los mit der Folge.

 

Wir hatten ja kürzlich erst die Podcastfolge zur Jahresplanung und in der Woche auch den interaktiven Workshop dazu. (Du kannst dir die Aufzeichnung zum Jahresplanungs-Workshop übrigens noch bis Endes des Jahres hier sichern: https://byjohannafritz.de/jahresplanung)

Auf jeden Fall ist es ein guter Ansatz, mal wieder rückwärts zu planen. Wenn du weißt, wo du 2022 hin willst, weißt du auch, welche Schritte du dafür gehen musst. 

Und was gibt es für eine bessere Zeit als zwischen den Jahren, um hier aufzuräumen und die Weichen zu stellen?

Schauen wir uns doch einmal die Stationen an, bis aus deinen Followern Kunden werden. Das ist der einfachste Weg, um herauszufinden, wo sich deine Stellschrauben verbergen.

 

Wie deine Instagram Follower zu Kunden werden

Hast du dir den Weg deiner Kunden schon mal aufgemalt? Wenn es um sowas geht, nehme ich mir gerne ein riesiges Plakat zur Hand, setze mich auf den Boden und beginne die verschiedenen Wege vom ersten Kontakt bis zum Kauf aufzumalen.

Das hilft mir enorm dabei, die Stellen herauszufinden, wo ich zur Optimierung ansetzen kann. Wir müssen das Rad nicht immer neu erfinden. Ein neues Freebie erstellen, den Kurs neu drehen, das Onboarding neu schreiben. Manchmal reicht es schon, die passende Ecke anzupacken und zu justieren.

 

Der erste Kontaktpunkt

Das ist der Punkt, an dem die ganze Reise beginnt. Da draußen gibt es noch so, so viele Menschen, die dich noch nicht kennen.

An welchen Stellen generierst du also Aufmerksamkeit und kannst gefunden werden?

Bei mir ist das: 

Notiere dir, wie man dich finden kann und was du in 2022 noch weiter angehen kannst, um sichtbarer zu werden. Welche Punkte können ausgebaut werden und worauf möchtest du im neuen Jahr wieder mehr deine Aufmerksamkeit lenken?

 

Das erste Commitment: Die Anmeldung zum Newsletter

Wie geht es bei dir mit denjenigen, die dich gerade erst entdeckt haben weiter? Sagen wir, sie haben von dir in einem Interview gehört und landen auf deiner Website. Was sehen sie dort?

Können sie … 

… sich ein Freebie sichern?
… Kontakt zu dir aufnehmen?
… Artikel auf deinem Blog lesen?
… sich Info-Material herunterladen?
… dein Produkt kaufen?

Zusammengefasst: → Gibt es eine Möglichkeit, wo sie ihre E-Mail-Adresse hinterlassen können?

Wir sind gerade auf der Website manchmal sehr zögerlich den Newsletter oder das Freebie zu häufig zu bewerben. Dabei brauchen wir bis zu sieben Kontaktpunkte, bis  das Angebot wirklich wahrgenommen wird und wir uns entschließen es anzunehmen. Keine falsche Scheu dein Freebie häufiger auf der Website zu platzieren oder gezielt mit Pop-Ups zu arbeiten.

In unserem Freebie “Die Formel für mehr Newsletter Leser” erfährst du auf 14 Seiten, wie du deinen Newsletter gezielt platzierst, um mehr Leser:innen zu gewinnen! Gemerkt, was hier gerade passiert ist? 😉

Die Newsletter Willkommens-Sequenz für neue Leser:innen

So, weiter geht’s mit den kleinen Baustellen, die du mal mit Ruhe ansehen solltest: Auf deiner Website hat sich jemand zu deinem Freebie angemeldet oder sogar ein kleines Produkt gekauft. Was ist der nächste Schritt?

  • Auf welcher Seite landen sie nach der Anmeldung?
  • Und auf welcher, nach Bestätigung der E-Mail-Adresse? Hier könntest du zum Beispiel ein Video platzieren und sie schonmal persönlich willkommen heißen, bevor es mit den E-Mails weitergeht.
  • Welche E-Mail erhalten sie als Erstes?
  • Hast du eine Willkommens-Sequenz aufgebaut, in der du dich vorstellst?
  • Hast du ein kleines Produkt integriert?
  • Gibt es Upsells oder Downsells?
  • Lädst du sie zu deinem Webinar ein?
  • Hast du einen Evergreen Funnel?

Sidenote an dieser Stelle: Schau hier, was zu deinen Zielen passt. Was hilft dir 2022 wirklich dabei durchzustarten?

Du musst und solltest nicht alles auf einmal angehen und dich von all den Möglichkeiten nicht überwältigt fühlen. Pick dir DIE Stellschraube raus, die dich deinem Ziel 2022 wirklich näher bringt.

In der Willkommens-Sequenz geht es darum sie willkommen zu heißen. Große Buchempfehlung an dieser Stelle vom Meister Russell Brunson “Dotcom Secrets” (Werbung).

Deine Leser sollen sich gesehen fühlen und nicht nur eine Zahl auf deiner E-Mail Liste sein. Sie alle haben einen Alltag, erhalten deine Mails zwischen Tür und Angel. Storytelling ist hier also so, so wichtig. Ich höre so oft aus unserer Community, dass sie nicht schreiben können. Aber ich weiß, dass das nicht stimmt. Wir alle haben Geschichten zu erzählen. (Da habe ich übrigens eine spannende für dich parat, die am Donnerstag auf dem Podcast live geht. Ich sag nur, der Moment, als ich auf dem Acker stand. Hehe.)

Zurück zum Thema: Ich weiß, dass du eine Geschichte hast, mit der sich andere da draußen identifizieren können. Wenn dir das Schreiben schwerfällt, dann nimm es als Audio mit dem Smartphone auf und tippe es später ab. Es ist egal, wie du dort hinkommst. Aber es ist wichtig, dass sich deine neuen Leser:innen gesehen und verstanden fühlen. Dass sie merken, dass sie bei dir genau richtig sind.

Ich hatte mal ein tolles Interview mit der lieben Iris Seng zum Thema Storytelling. Ich verlinke es dir in den Shownotes.

So, das sind schon mal drei Stationen, die wir uns anschauen können. Nochmal zusammengefasst:

  • Wie generierst du Aufmerksamkeit?
  • Das erste Commitment
  • Der Weg nach der Freebie Anmeldung / Produktkauf

Wenn du sagst, das steht bei mir doch schon längst alles, Johanna, dann gehen wir jetzt in den nächsten Step.

Die Analyse.

Ohhh, die liebe Analyse. Sie belegt, was wir nur glauben wissen. Zahlen lügen nicht, deshalb schauen wir sie uns ja auch so ungern an. Haha.

 

Analyse von Automationen

Wenn du schon verschiedene Automationen und Onboarding Sequenzen, vielleicht sogar für verschiedene Freebies hast, dann tauch hier mal in die Zahlen ein.

  • Wie ist die Öffnungsrate?
  • Wie die Klickrate?
  • Wie ist sie im Vergleich zu verschiedenen Automationen?
  • Welches Freebie konvertiert besser? (wird öfter heruntergeladen)
  • Worauf laufen Ads?
  • Worauf lohnt es sich 2022 Ads zu schalten?

Überlege dir hier, was du tun kannst, um die Zahlen zu verbessern. Darum geht es am Ende. Hinzusehen, was gut funktioniert und wo es hakt. Und wenn du einen Ausreißer hast, geh die E-Mails durch. Warum funktionieren sie nicht so gut, wie die anderen? Liegt es an der Mail davor? An der Betreffzeile? Usw.

Alles ist ein ewiges Testen. 

Zum Schluss wollen wir natürlich einen Punkt nicht vergessen: 

Deine Launch Analyse

Für alle, die dieses Jahr bereits gelauncht haben: Mache dich nochmal ran an die Launch-Analyse. Ich verlinke dir auch unser PDF, das dich dabei unterstützt, die richtigen Kennzahlen herauszusuchen.

Fülle deine Launch-Analyse aus und erstelle dir parallel ein Konzept für das neue Jahr. 

Wie sehen die E-Mails aus? Kannst du sie bereits anpassen? Hat die Automation sauber funktioniert oder gab es einige Stellen, wo es hing?

Geh hier auch in die Segmente und Tags rein.

Die Vorlage für deine Launch-Analyse

Vorlage für deine Launch Analyse

Sichere dir meine 8-seitige Vorlage als ausfüllbares PDF für deine Launch-Analyse. Trage deine wichtigsten Kennzahlen ein, um die Weichen für deinen nächsten Launch zu stellen.

Ein kurzer Ausflug in ActiveCampaign, sollte dir zwischen den Jahren langweilig werden.

Tag Struktur in ActiveCampaign

Lösche überflüssige Tags oder lege doppelte Tags zusammen. Hast du eine Bezeichnung, die du auch später wiederfindest?

Zum Beispiel: 

[Art]: [Name] – [Jahr]

Bei uns wäre das:

Kunde: Online Durchstarten – 2021 oder

Freebie: Verkaufe deinen Onlinekurs – 2021 usw.

Die ganze Struktur erleichtert es dir, Segmente zu erstellen, deine Abonnent:innen zu sortieren oder Bedingungen zu erstellen.

Bereinige auch unbedingt deine Liste von inaktiven Abonnent:innen. Das ist ein Punkt, den wir gerne mal vernachlässigen.

Das Ding dabei ist nur, dass du dadurch deine Listen nicht wirklich auswerten kannst, weil die inaktiven Abonnenten und Abonnentinnen immer den Wert verfälschen.

ActiveCampaign hat dafür extra ein Listen-Bereinigungstool, mit dem du deine Kontakte nach Status und Datum von deiner Liste entfernen kannst. Also zum Beispiel alle, die abbestellt, unbestätigt oder nicht zustellbar sind.

Whoop! Das war’s. Was wirst du zwischen den Jahren angehen? 

Denke daran, es geht immer um das Erlebnis deiner Leserinnen. Es geht immer um sie! Wenn sie das Gefühl haben, dass du wirklich die oder der richtige bist, um ihnen mit der Herausforderung zu helfen, werden sie zu Kunden.

Und wenn du einfach mal nur die Beine hochlegen willst: auch das ist super. Mir kommen zwischen den Jahren oft SO viele Ideen. Eben, weil ich da viel weniger mache und wie nebenbei über Sachen nachdenke. Oder einfach, weil ich mal mehr Zeit für ein Buch habe.

Ich persönlich werde z.B. mal meinen Laptop aufräumen. Hat nichts mit meinen Kunden zu tun, aber es stresst mich, wenn ich diesen vollen Schreibtisch sehe.

Was machst du zwischen den Jahren? Nimm dir auf jeden fall viiiiele Ruhepausen.

Und hier noch mein P.s.: Wenn du dem Team und mir ein Weihnachts-Geschenk machen möchtest, dann bewerte super gerne den Podcast.

Mach es gut!

Johanna

Links zur Folge:

PIN MICH
Business Analyse für das neue Jahr by Johanna Fritz

Weitere Beiträge

In 3 Schritten zu deinem Newsletter

Sichere dir jetzt die Anleitung als PDF und starte mit deinen Newsletter!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.