Fahrplan Onlinekurs verkaufen
Geheimnis gelöst:

Wie du mit dem Live-Launch System Kunden für deinen Onlinekurs gewinnst.

Sichere dir meinen Fahrplan!

Teilst du den falschen Content?

Du erstellst Content – jede Menge Content. Ich glaube, das macht, neben der Betreuung unserer Kunden, den Hauptteil unserer Arbeit aus, oder? Neuen Content produzieren. Egal, ob für den Podcast, den Blog, Social Media Kanäle, Livestreams und und und …

Es wäre also fatal, wenn wir den “falschen” Content erstellen, oder? Content, der unsere Lieblingskunden gar nicht abholt.

Sie liken zwar alle wild deine Beiträge und du erhältst gutes Feedback. Deine Posts bewegen, sie sind ansprechend, Daumen hoch … doch niemand bucht irgendwas bei dir. Willkommen im teuren Hobby und Hamsterrad Social Media.

Und dann ist all das umsonst, wenn DIESE Maschinerie nicht funktioniert.

Denn das ist die Aufgabe deines Contents:

  • die passenden Menschen abholen
  • Vertrauen und eine Verbindung aufbauen
  • Auf die E-Mail Liste leiten
  • Kunden gewinnen

Lass uns heute also mal überprüfen, ob du überhaupt den richtigen Content erstellst, um am Ende auch Kunden zu gewinnen.

Welches Problem löst dein Onlinekurs eigentlich?

Beginnen wir mit der Frage, welches Problem dein Onlinekurs eigentlich löst. Wir zäumen das Pferd also von hinten auf.

Wir überlegen uns ZUERST, welche Herausforderung unsere potenziellen Kunden haben, um dann genau dazu Content zu erstellen. 

Scheint erst einmal einfach, oder?

Die Frage ist, kennst du wirklich das Problem, das du löst?

Was ich nämlich immer wieder als Problem höre sind Phrasen wie:

  • Sie sind gestresst
  • Sie wollen achtsamer werden
  • Sie fühlen sich verloren

Damit kannst du nicht wirklich arbeiten. Es ist vage und nichtssagend. Wir alle haben unterschiedliche Situationen, die uns stressen, unterschiedliche Gründe, warum wir achtsamer werden wollen.

Wenn du nicht bereit bist, hier tiefer zu graben, wirst du den Nerv deiner Community nicht treffen.

Am Ende gibt es bei der inhaltlichen Erstellung zwei Gruppen:

  1. Diejenigen, die Fakten teilen
  2. Diejenigen, die Geschichten erzählen

Du erreichst deine Community viel eher, wenn du Geschichten erzählst. Aber die kannst du nur erzählen, wenn du weißt, worauf das ganze hinausläuft.

Ich habe hier eine einfache Übung für dich: Frage dich “Warum”.

Ein Beispiel:

Warum sind deine Kunden gestresst?

Weil sie ein Baby zu Hause haben und parallel versuchen sich etwas aufzubauen

→ Die Lieblingskundin: Mama und Selbstständig

Warum stresst sie das?

Weil sie keine Zeit mehr für sich haben und sich schlecht fühlen, weil sie beidem nicht gerecht werden.

→ Die Ursache für den Stress

Warum?

Weil sie nicht gut darin sind Aufgaben abzugeben

→ Die Ursache, warum sie keine Zeit für sich haben

Warum?

Weil sie glauben, sie müssten alles selbst machen

→ Der Grund

Warum?

Weil sie für die Familie stark sein wollen

→ Der tiefliegende Grund

Ohhh und schon sprechen wir über ganz andere Gründe – echtes Kopfkino.

Hinter dem Stress steht plötzlich ein Glaubenssatz. Es geht um Themen, wie Aufgaben abgeben, Zeitmanagement, Kommunikation und und und …  

 

Stichst du aus der Masse hervor?

Stichst du hervor und gehörst du zum Einheitsbrei?

Sieh dir mal deinen Instagram Account oder die Headlines auf deinem Blog / Podcast an. So, als würdest du ihn zum ersten Mal sehen und dann überprüfe hier einmal folgende drei Sache:

  1. Kann man hier auf dem ersten Blick erkennen, welches PROBLEM du löst?
  2. Um welches THEMA handelt es sich?
  3. Weiß ich WEN du ansprichst?

Falls nicht, hast du hier schon mal eine Stellschraube, an der du unbedingt arbeiten musst, um nicht nur random People anzuziehen, sondern Menschen, die potenziell zu Kunden werden können.

 

Wie du durch deinen Content Kunden gewinnst

Wie trägt der Content überhaupt dazu bei, dass du Kunden gewinnst?

Ich habe das im Intro schon kurz angerissen, will darauf aber gerne näher eingehen. 

A propos Onlinekurs Kunden gewinnen: Hast du dir schon mein neues PDF gesichert? Mein Fahrplan mit 7 Schritten, wie du Kunden gewinnst. Ich teile mit dir einmal die Strategie von A-Z, damit du die Zusammenhänge verstehst. Du kannst es dir unter byjohannafritz.de/fahrplan sichern.

Fahrplan Onlinekurs verkaufen

Geheimnis gelöst: Wie du mit dem Live-Launch System Kunden für deinen Onlinekurs gewinnst.

Sichere dir jetzt für 0 Euro meinen Launch-Fahrplan!

Okay, zurück zu deinem Content.

Im ersten Schritt geht es darum, neue Menschen anzuziehen: Auf deinen Instagram Account, Podcast, Blog usw., im nächsten Vertrauen aufzubauen.

Wie funktioniert das?

Drei wichtige Punkte:

Schreibe Headlines, die überzeugen

Du hast nur eine Chance, zu überzeugen. Mit deiner Headline. Das ist alles, was neue Follower, Leser und Hörer sehen.

Ist klar, worum es geht?

Welches Problem du löst? (Du kommst nicht drumherum).

Storytelling: Erzähle (d)eine Geschichte

Wir alle haben eine Geschichte – auch du! Bist du bereit, sie zu erzählen? Wie du zu deinem Thema gekommen bist?

Ich dachte früher immer, ich hätte keine. Keine, die so richtig tiefschürfend Menschen ergreift. Irgendwann habe ich gemerkt, dass es das gar nicht braucht. Es sind die kleinen Geschichten im Alltag. Das “Keine Lust auf Abendessen kochen”, das “Bis in die Nacht am Rechner sitzen“, das „Sich Sorgen machen, ob all das funktioniert.” Wir alle haben Kopfkino und wenn wir sehen, dass wir damit nicht alleine sind, verbindet das. 

Also glaube nicht, dass du keine Geschichte zu erzählen hast.

Mein Tipp: Lege dir ein Google Doc oder Word Dokument an, in dem du immer wieder deine Geschichten sammelst. Kleine Anekdoten.

Bringe Regelmäßigkeit in deinen Content

Ohhh mein Lieblingspunkt. Jaa es ist alles viel und anstrengend. Aber willst du Kunden gewinnen, ja oder nein? Then walk that path! 

Ich höre das immer wieder, dass dann ab und zu der Newsletter verschickt wird, vereinzelt ein neuer Blogpost veröffentlicht wird – meine Güte, wie willst du so Vertrauen aufbauen – eine Community, die sich auf dich verlassen kann?

Du musst diese Person werden und da heißt es Arschbacken zusammen kneifen und abliefern. Du denkst dir jetzt wahrscheinlich, ich hätte leicht reden, weil ich ein Team habe.

Okay, lass uns zurückspringen in das Jahr 2015. Meine Kinder waren 1 und 3. Ich habe jede Woche eine neue Podcastfolge veröffentlicht, inklusive Blogpost, Grafiken und Newsletter. Ja, der ging jede Woche raus. Parallel hatte ich eine 365 Tage Challenge laufen. Ich war jeden Tag live. JEDEN. TAG.

Damals war ich parallel auch noch Illustratorin und hatte Aufträge, die ich abgeben musste. Hab ich schon erzählt, dass meine Einjährige keine Lust auf Mittagsschlaf hatte?

Ich bin nicht besser als du. Ich war nur zu 1000 % committet für das, was ich tat und immer noch tue. 

Bist du es auch? Oder warum kneifst du, sobald es anstrengend wird?

Du siehst nach außen, diese leichte, fluffige Welt, in der viele reinfühlen, worauf sie Lust haben. Ja, eine Work-Life-Balance ist wichtig. Aber Disziplin auch.

Wenn du immer nur das machst, worauf du Lust hast, wirst du kein Unternehmen aufbauen.

 

Wie du 2022 eine Community aufbaust

Die Fragen aller Fragen: Wie baut man denn 2022 eine Community auf? Eine Community, die auch den Onlinekurs kauft?

It’s the long run. Dass es keinen Übernachterfolg gibt, hast du sicher schon gemerkt. Auch bei dem Aufbau deiner Community ist das so. Vertrauen ist nicht einfach so da. Du musst dich zeigen, dich, deine Geschichte und deine Expertise.

Aber hier nochmal Schritt für Schritt:

  • Den richtigen Content – CHECK
  • Regelmäßigkeit – CHECK

Interaktion

Du erstellst den Content und erwartest dann, dass andere damit interagieren. MÖÖÖP!

Social Media heißt SOCIAL Media, weil es beidseitig funktioniert. 

Beantworte deine Kommentare und Direktnachrichten und dann – Bring the Action.

Kommentiere bei relevanten Accounts, die deine Zielgruppe haben könnte oder bei deiner direkten Zielgruppe. Aber bitte nicht spammen. 😉

Die Macht deiner Story

Nutze die verschiedenen Möglichkeiten, um mit deiner Community in der Story zu interagieren. Lass hier den Perfektionismus gehen – hier geht es um deine Persönlichkeit. Zeige Ausschnitte, die dich wirklich so zeigen, wie du bist. Die zeigen, was dir wichtig ist und deine Werte widerspiegeln.

Nutze hier geschlossene und offene Fragen. Wir klicken eher auf eine Auswahlmöglichkeit, als lange darüber nachdenken zu müssen.

Mache es deiner Community so einfach wie möglich, mit deinem Content zu interagieren.

Offene Fragen in einem Fragesticker sollten sehr spezifisch gestellt werden. “Was ist deine Herausforderung” ist keine gute Frage. “Was fällt dir bei der Preisfindung schwer” dagegen schon besser.

Du kannst deine Story übrigens auch nutzen, um Quizze oder “Dies oder Das” Umfrage zu gestalten. Das muss nicht immer etwas mit deinem Thema zu tun haben, sondern darf auch einfach Spaß machen. 😉

Community Aktionen

Mache bei Community Aktionen und Challenges mit oder erstelle selbst mal eine. Das macht riesigen Spaß und ist ein echter Boost! 

Unterschiedliche Content Formate

Alles wird schnelllebiger. Bleibe nicht bei EINEM Format hängen. Bleibe hier flexibel und probiere unterschiedliche Dinge aus. Dazu gehören übrigens auch Reels und nein, du musst nicht tanzen. 

Vernetze dich!

Gehe Live mit Kolleginnen, vernetze dich mit deiner Community. Jemand ist besonders aktiv? Schreib doch mal eine Direktnachricht oder schicke ein Video, um dich zu bedanken. 

Und zum Schluss:

Hab Spaß!

Deine Takeaways aus der Folge: Teile ich den falschen Content?

✨ Gehe in die Warum-Schleife, um den passenden Content für deine Lieblingskunden zu erstellen
✨ Sieh dir deine Headlines an
✨ Geh auf deinen Account und sieh ihn dir mit den Augen von jemandem an, der oder die das erste Mal auf deinen Account kommt
✨ Versteht man, um welches Thema es geht und wen du ansprichst?
✨ Verfolge das Prinzip: Erst geben, dann nehmen.

Links zur Folge:

Hör auf, all dein Wissen kostenlos rauszugeben: https://byjohannafritz.de/wissen-kostenlos-rausgeben/ 

Warum dein Newsletter deinem Business schadet: https://byjohannafritz.de/mit-deinem-newsletter-deinem-business-schaden/ 

Fahrplan, wie du Onlinekurs-Kunden gewinnst: https://byjohannafritz.de/fahrplan

PIN MICH
Teilst du den falschen Content um dein Online Business aufzubauen? By Johanna Fritz

Weitere Beiträge

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]