Wenn Hacks & Strategien dein Business nicht voranbringen

Wenn Hacks & Strategien dein Business nicht voranbringen

Ich werde nie, nie, nie vergessen, wie es sich angefühlt hat, als 2016 das erste Mal jemand meinen Onlinekurs gekauft hat. Ich befand mich irgendwo zwischen „Is nich wahr” und „Wie geil! Dieses Online Ding funktioniert!” Du kennst es sicher auch: dieses Hochgefühl von „OMG, da sind Menschen, die gekauft haben und denen ich jetzt mit meinem Angebot wirklich helfen kann”. Denn das ist es ja. Die eine Zahl ist die auf dem Bankkonto. Noch viel spannender war aber die Zahl an Menschen, die in dem Moment des „Buchen” klickens an sich selbst und an mich und meine Expertise geglaubt hatten. Und dann? Schließt der Kurs wieder die Türen. Cart Close Day. Was kommt danach? Was passiert, nachdem du das erste Produkt verkauft hast? Dein E-Book? Printables? Deinen Onlinekurs? Nach dem ersten Verkauf, nach deinem Launch, wenn das ganze Adrenalin wieder entweicht ist? Komm. Gib’s zu. In der Cart Open Woche bist du quasi im Dauer-Adrenalin-Zustand. Ein Live hier. Ein Podcast Interview da. E-Mails gehen raus. Die Technik muss funktionieren. Nachfragen gehen ein. Du hast ordentlich zu tun. Parallel gehen Käufe ein und du bist gespannt, ob du dein gestecktes Ziel am Ende wohl erreichen wirst.  Aber dann! Nicht sofort, sondern so ein, zwei Tage später… ja, dann kommt oft erst einmal das Post-Launch-Loch. Das “und-was-mache-ich-nu’-Loch”. Dieses Gefühl von „Komisch. Irgendwie ist immer noch alles wie vorher. Müsste ich mich nicht anders fühlen?”. Was insbesondere dann auftritt, wenn du dir die ganze Zeit gedacht hast „Dann (!) wird alles anders/ besser/ bla…”. Was passiert nach dem Launch? Fakt ist, es ändert sich eigentlich nichts. Du lebst weiter dein Leben...
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]