Organischer Community Aufbau vs. Facebook Ads – Dein Business Start

“Ich muss erst eine Community aufbauen, bevor ich mein Produkt verkaufen kann.”

Stimmt das wirklich? Ist eine Community aufzubauen, der einzige Weg ist dein Business zu starten?

Wir tauchen heute also einmal tiefer ein in die ganze Thematik: Was brauchst du für den Online Business Start wirklich und benötigst du wirklich ERST die Community, bevor du starten kannst?

Community vs. Facebook Ads – Podcastfolge anhören:

Tatsächlich, wenn wir es genau nehmen, bedingen sich hier verschiedene Dinge gegenseitig. Business Aufbau ist nie linear. Die eine Handlung kann verschiedenes bewirken. Zum Beispiel sowohl neue Newsletter Abonnenten als auch neue Follower oder die ersten Kunden.

Das bedeutet: 

  • Du baust die Community auf, indem du schon ein Freebie oder ein kleines Produkt hast, das du anbieten kannst – deine Kunden werden ebenfalls zur Community
  • Du baust die Community auf, indem du kostenlosen Content bietest
  • Du baust die Community auf, indem du neue Leser durch Ads erreichst

Organischer Community Aufbau braucht Zeit

Ich habe 2017 meine Community als Illustratorin aufgebaut, während ich parallel meinen Hauptjob hatte, eben als Illustratorin. Das heißt ich hatte gar nicht die Intention, die Community aufzubauen, um Geld zu verdienen. Ich hatte auch gar nicht den Druck.

Und ja, es kann schneller gehen, aber trotz allem kostet Community Aufbau einfach Zeit und Energie. Wenn du also jetzt sofort loslegen und dein Produkt verkaufen willst, ist ein anderer Weg sinnvoller.

Community Aufbau durch kostenlosen Content und kleine Produkte

Erstelle dein Freebie, das du anbieten kannst, um deine Community aufzubauen. Dadurch ziehst du gleich die Menschen zu dir und denen du wirklich helfen kannst.

Wir glauben so oft, dass wir erst X brauchen, bevor wir mit Y starten können. Doch so ist das nicht. Erstelle ein Freebie und bewerbe es durch weiteren kostenlosen Content, wie Blogposts, Videos oder einen Podcast – dadurch baut sich deine Community auf. Dadurch füllst du auch gleichzeitig deine Newsletter Liste und hast die LeserInnen, die wirklich durchstarten wollen. 

Verstehe mich nicht falsch, ich stehe 100% dahinter eine Community aufzubauen, allem voran, weil es einfach mehr Spaß macht und du eine engere Verbindung zu deinen Kunden aufbauen kannst.

Doch es besteht auch die Möglichkeit eine Community aufzubauen, während du schon deinen ersten Euro verdienst. Denn du musst nicht erst warten, bis du X Follower hast, um wirklich mit deinem Business durchzustarten.

Wir haben kürzlich mal unsere Community auf Instagram gefragt, was sie wählen würden:

Die Antworten waren ziemlich eindeutig: Die Newsletter Leser.

Sie sind es, die du am Ende wirklich erreichen kannst.

Wenn ich in meinem Business neu anfangen müsste, würde ich mit folgenden 3 Dingen starten:

  • Einem Freebie, das EIN Problem löst, um meine Newsletter Liste aufzubauen
  • Ein kleines Produkt, das ich als Upsell anbieten kann, um zu sehen, wer bereit ist für den nächsten Schritt
  • Facebook Ads, mit den ich das Freebie bewerbe

Auch deine Newsletter Leser finden irgendwann den Weg zu dir auf Social Media und auch dort kannst du immer wieder dein Freebie bewerben, doch es ist eben nicht der einzige Weg eine Community aufzubauen.

Du kannst sofort damit starten Geld zu verdienen.

Das schöne ist außerdem, dass du so dein nächstgrößeres Produkt planen kann. Beziehe deine Newsletter Leser in die Entwicklung mit ein. Du könntest dafür zum Beispiel eine Umfrage rausschicken und sie nach ihrer Herausforderung fragen oder kostenlose 15-Minuten Calls anbieten.

Lerne sie kennen.

“Soll ich Geld investieren, noch bevor ich welches verdient habe?”

Ich verstehe, dass du dir Gedanken machst. Wenn du dich mit Facebook Ads noch nicht auskennst, dann starte mit einem kleinen Budget, lasse dich coachen oder such dir jemanden, der das für dich übernimmt.

Aber als Beispiel, um hier mal das Kopfkino zu zerstören. 

Wir haben mit einer Investition von 10.000 Euro in Ads, 50.000 Euro Umsatz gemacht – in 2 Monaten. 

In diesem Video erklären, wie wir das gemacht haben

Das rentiert sich alle mal, wenn man die Ads richtig einsetzt. Daher, sich Hilfe zu suchen ist nie verkehrt. 

Ich will dir hier vor allem eines mitgeben: Starte! Es gibt nichts, was dich abhält aktuell dein erstes kleines Produkt (Minimum Viable Product) zu erstellen und es in deiner Willkommens-Sequenz deinen neuen LeserInnen anzubieten. Worauf wartest du? All die Limitierungen existieren nur in dir. Alles andere: Community Aufbau, Content Marketing usw. sind langfristige Strategien. Und ja, die solltest du definitiv verfolgen. Doch starten kannst du JETZT!

21- Tage Newsletter Challenge

Du willst jetzt loslegen und Newsletter Leser gewinnen? 

Wir starten in Kürze die nächste Runde unserer 21 Tage Newsletter Challenge. Melde dich jetzt an und gehe mit uns gemeinsam den ersten Schritt in Richtung E-Mail Marketing an!

Was du am Ende der dreiwöchigen Challenge haben wirst?

✨ Ein Freebie, das deine Follower und Website Besucher zu Newsletter Leser macht
✨ Eine Landingpage mit einem Anmeldeformular, über das sich deine Leser anmelden können
✨ Eine Willkommens-Sequenz für neue Leser, in der du sie auf eine Reise mitnimmst, Mehrwert gibst und sogar dein erstes Produkt anbietest
✨ Du hast den ersten Schritt ins E-Mail Marketing gemacht

3 Wochen begleiten wir dich intensiv mit Video-Inhalten, Tutorials, Worksheets und einer Pop-Up Community Gruppe, die sich gegenseitig unterstützt.

Melde dich jetzt zur Challenge an!

21 Tage Newsletter Challenge by Johanna Fritz - So werden aus deinen Followern Newsletter Leser

Links zur Folge „Organischer Community Aufbau vs. Facebook Ads“

Die 21-Tage Newsletter Challenge startet in Kürze >> newsletter-challenge.de

Online Durchstarten Warteliste >> byjohannafritz.de/onlinedurchstarten

PIN MICH
Community vs. Facebook Ads: Damit solltest du Starten - Online Business Aufbau Johanna Fritz

Weitere Beiträge

NEU hier? Lerne Johanna besser kennen.

Johanna Fritz

15 Ideen für dein Freebie

15 Ideen für dein Freebie um mehr Newsletter Leser zu gewinnen

3 Tipps für mehr Newsletter Leser

Wie bekomme ich mehr Newsletter Leser?

Eine Community aufbauen in 3 Schritten

In 3 Schritten eine Community für dein Online Business aufbauen - By Johanna Fritz Online Business Coach

So startest du ein Online Business

Der Start ins Online Business und die kosten

Dein digitaler Fahrplan ins Online Business

E-Book: Starte in 30 Tagen dein Online Business mit einem digitalen Fahrplan - Schritt für Schritt - By Johanna Fritz

3 Kommentare

  1. Mal wieder seit Langem eine der vielen eueren Podcastfolgen angehört und sofort nicht nur motiviert gewesen, sondern auch Positive Emotionen getankt. Vielen lieben Dank euch Mädels!

    Liebe Grüße von mir!
    Julia

    Antworten
    • Ohh wie schön zu hören Julia! Das freut uns doll. Danke für deine Worte.

      Antworten
  2. Was für eine mega tolle Podcastfolge! Bin noch gaaanz am Anfang und hab mich tatsächlich immer gefragt, ob ich mit meinem ersten mini Produkt warten muss bis ich 500 – 1000 Newsletterleser o.ä. habe. Ich habe nämlich tatsächlich schon eine Idee, die an das Newsletter-Freebie anschließen könnte. (In der Newsletter Challenge entwickelt *wohoo*) Aber meine Motivation war ein wenig gedrückt, weil es immer hieß „du brauchst eine Community“ oder „Bau erst Reichweite auf“. Danke, dass ihr auch andere Wege aufzeigt und mal wieder ein Brett vorm Kopf entfernt habt 😀 Parallel arbeiten klingt viel eher nach meiner neuen Lieblingstrategie.

    Liebe Grüße
    Svenja

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.