Online Geld verdienen 2020 – Diese Business Modelle gibt es

Wenn du “Online Business” hörst, denkst du automatisch an Onlinekurse?

Haaaalt! Dann wollen wir dir heute mal die verschiedenen Business-Modelle vorstellen, die es für ein Online Business gibt. Denn die Möglichkeiten sind vielfältiger als du vielleicht denkst. Und das coolste? Du musst nicht bei einem bleiben, sondern die einzelnen Modelle können später in einer Produktpyramide aufeinander aufbauen. Ready? 😉

Womit kann ich 2020 online Geld verdienen?

 

Mit Printables online Geld verdienen

Zu deutsch, etwas, das man ausdrucken kann. Das kann ein Leitfaden sein “In 3 Schritten zu deiner Vision”, Nähanleitungen, Ausmalbilder, Arbeitsblätter, Kalender und Poster zum selbst drucken, eine Checkliste für SEO oder Website-Aufbau oder oder oder.

Weißt du was das Geniale ist? Printables und alle Online-Produkte können nicht “aus” gehen. Dadurch, dass du (im Beispiel Printables) keine Ressourcen wie zum Beispiel für den Druck, Versand usw. benötigst, ist es unendlich möglich dieses zu vervielfältigen und wird nur, wenn gewollt, durch dich limitiert. Zum Beispiel, wenn du eine limitierte Auflage rausgeben möchtest.

 

Digitale Download Produkte

Listen wir hier mal einige Möglichkeiten für digitale Download Produkte auf:

  • Design Vorlagen für Instagram
  • Präsentations-Vorlagen
  • Audio-Kurse
  • Photoshop Vorlagen für Social Media
  • Schriften
  • InDesign Vorlagen für ein Freebie
  • Lightroom Presets zur Fotobearbeitung
  • Stickdateien
  • Screensaver für Smartphone und Desktop

Ist da schon etwas für dich dabei? Es ist eine einfache Möglichkeit ein kleines Produkt für deine Community anzubieten. 

E-Book als Produkt für dein Online Business

Classic, ein E-Book. Auch das ist eine digitales Download-Produkt. Gehen wir hier nochmal mehr in die Tiefe. Das Coole an einem E-Book:  Du brauchst nichts – außer deinem geschriebenen Wort und einer Plattform, über die du das E-Book anbieten kannst (werbung). Kein Verlag, kein Druck. Okay, du solltest es vielleicht noch hübsch machen, aber dafür kannst du auch jemanden beauftragen. Der Vorteil ist echt, dass du damit allerhand Möglichkeiten hast.

Wenn deine Kunden dann doch vereinzelt danach Fragen, ob du dein E-Book auch in gedruckter Form anbietest, gibt es immer noch Print on Demand Anbieter wie zum Beispiel Amazon. Das E-Book wird nur auf Anfrage gedruckt und auch direkt ausgeliefert. Damit hast du nichts mehr am Hut. Einfacher geht’s nicht, oder? (Achte nur darauf, dass in der Print on Demand Version nicht unbedingt mehr das Wort “E-Book” drin steht, hehe.)

Was damit auch noch easy umgesetzt ist, ist das E-Book auch als Hörbuch einzusprechen. Wir haben das auch direkt auf Audible hochgeladen. Dadurch können auch andere auf Amazon, die Inhalte zum Thema “Online Business Starten” suchen, das Hörbuch finden. Tadaa! Du hast wieder einen neuen Kanal, um Kunden zu generieren.

Hole dir unser E-Book für deinen Start ins Online Business

Software & Apps

Das kommt eher selten vor, aber hey – vielleicht genau dein Ding? 

Das kann übrigens auch ein mega Membership Modell (kommen wir im nächsten Schritt zu) sein. Überleg mal, wie oft du für Software und Apps (monatlich) bezahlst?

Die Buchhaltungssoftware, die Foto-App, Netflix, die Adobe Cloud.

Online Geld verdienen mit einem Membership-Modell

Was ist das genau und wieso ist das ein Business Modell?

Es gibt hier die verschiedensten Modelle. Woran hier oft gedacht wird ist die, nennen wir sie mal „klassische Membership”. Eine, bei der monatlich gezahlt wird und wo du monatlich Content lieferst. Du musst dir vorab richtig hart darüber Gedanken machen, wie dein Leben mit dieser Membership aussehen soll. Wie kann dich dein Business unterstützen? So herum wird nämlich ein Schuh draus.

Fakt ist: Du bist hier sehr schnell viel mehr involviert, als z.B. bei einem Download-Produkt oder ein Selbstlerner Onlinekurs (dazu kommen wir gleich). In der klassischen Membership MIT Community, hängst du viel mehr mit drin. Sprich, wenn du alleine arbeitest: hol dir unbedingt vorher jemanden, der dir beim Support hilft. Überlege dir vorher, was die Inhalte sein werden und ob sie unbedingt monatlich erneuert oder erweitert werden müssen. Und denke daran: Don’t overwhelm. Sie sollen Ergebnisse erzielen.

Ein anderes Modell wäre, wie oben schon erwähnt, auch andere Dinge wie Software im Abo-Modell. Oder als Beispiel: Die Hello Fresh Box. Auch das ist ein Membership Modell.

Vorteil für dich bei einer Membership: Es kommt monatlich Geld rein und ist ein Modell, das monetär gesehen sehr berechenbar ist. 

Wenn du darüber nachdenkst eine Membership zu eröffnen kommen hier 3 Tipps, was du unbedingt (!!!) wissen solltest, bevor du eine „klassische” Membership startest.

 

Onlinekurs

Ja, natürlich gehören hier auch Onlinekurse dazu. Trotz allem wollten wir dir hier vor allem einen Einblick geben, dass du so, so viele Möglichkeiten hast, dich online aufzustellen und dein Produktportfolio auszuweiten.  

Und da kommen wir auch schon zu der Varianz innerhalb eines Onlinekurses.

  1. Komplett live: Du kannst ihn komplett live halten. Das heißt jede Woche gibt es einen Live-Termin zum Beispiel über Zoom, wo du neuen Input gibst. Die Aufzeichnung erhalten deine Teilnehmer im Anschluss.
    Vorteil: Dadurch bist du den Onlinekurs-Teilnehmern sehr viel näher, sie haben im Anschluss (wenn du das willst) immer die Möglichkeit Fragen zu stellen.
    Nachteil: Du bist immer live, was das Ganze unflexibler macht.
  2.  Die klassische Variante ist ein Onlinekurs mit aufgezeichneten Videos, die entweder pro Woche freigeschaltet werden oder mit komplettem Zugriff auf alle Inhalte. Ein Selbstlernerkurs also.

    Es gibt übrigens auch reine Audio- oder E-Mail Kurse. Es muss nicht immer Video sein.
  3. Und dann gibt es eben die Hybridvariante mit regelmäßigen Live-Terminen für Fragen, Coaching Input und Mastermind. Da kannst du echt kreativ werden.

 

Auch unser “Online Durchstarten” Programm basiert auf einer Kombination aus Onlinekurs mit über 70 Videos, Community mit eigenem Mitgliederbereich und Gruppencoaching sowie Strategie Sessions. Uns war vor allem wichtig, dass es kein reiner Selbstlerner Kurs ist, sondern unsere Durchstarterinnen immer die Möglichkeit haben Fragen zu stellen.

 

Gruppencoaching und Mastermind

Das Online Business Modell Gruppencoaching und Mastermind: Das hier ist ein richtiger Deep Dive in deinem Themengebiet mit sehr intensiver und vor allem individueller Betreuung. Deshalb steht es in der Produktpyramide auch sehr weit oben. Es gibt regelmäßige Termine für das Gruppencoaching und auch für das Mastermind. Aber auch hier gibt es keine Regel, wie du ein Gruppencoaching aufziehen musst. Das kannst du ganz individuell für dich und deine Kunden anpassen.

Die Teilnehmerzahl sollte allerdings begrenzt und damit geringer sein als bei einem Onlinekurs, denn im Mastermind sollen auch die Teilnehmer enger zusammen rücken – sie sind ab jetzt Sparings-Partner. 

Online Einzel Coaching

Die Spitze der Pyramide. Das Einzel Coaching und damit das teuerste Produkt der gesamten Pyramide. Denn hier bist du als Person gefragt, mit deiner Zeit, deiner Expertise. Du arbeitest mit einer Person und ihrer individuellen Herausforderung. 

Wähle ein Business Modell, das zu dir passt

Weißt du, was neben all den Modellen, die es da draußen gibt am Ende am wichtigsten ist? Dass du das auswählst, was am meisten zu dir, deiner Vision und ja – dem, wie du dir dein Leben vorstellst, passt. 💕

Welches Modell wirst du wählen oder bietest du vielleicht schon an? Schreibe doch hier einen Kommentar oder schicke uns eine Direktnachricht auf Instagram. Wir würden uns freuen. 😍

 

Links zur Folge „Online Geld verdienen – Business Modelle“

Kostenloser Workshop für dich

PIN MICH
Online Geld verdienen - Diese Business Modelle gibt es 2020 für dein Online Business abseits von einem Onlinekurs - By Johanna Fritz

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.