Die Basis für deinen Online Business Erfolg: So startest du mit deinem ersten Produkt durch

Sichere dir kostenlos das Freebie und lerne, wie du Schritt für Schritt deinen Onlinekurs erstellst und an deine Community verkaufst!

So analysierst du deinen Onlinekurs Launch in 5 Schritten

Das erste Mal gelauncht (YAY!) und danach erst Mal platt. Girls and Boys I feel you. Unsere DurchstarterInnen sind 12 Wochen durch unser Programm gerockt und haben das erst Mal ihren Onlinekurs oder Mitgliederbereich gelauncht. Deshalb dachte ich, ist das ein richtig guter Zeitpunkt um über das “danach” zu sprechen. Was passiert nach einem Launch? Welche Schritte solltest du unbedingt gehen? 

Denn ganz ehrlich? Du hast die letzten Wochen durchgerockt, dein Adrenalin-Level war auf 9000 und an dieser Stelle möchte ich dir sagen: Es ist okay, wenn du dich danach erst mal platt und erledigt fühlst. Das ist ganz normal. 

Kommen wir zu den 5 Schritten, die nach einem Launch wichtig sind. Let’s go! 

Die 5 Schritte der Launch Analyse

Das erste Gefühl nach den Launch

Vielleicht fragst du dich nach so einem Launch, ob es jetzt direkt wieder von vorne losgeht. Die Antwort ist ja, nur anders. Haha.

Du hast schon einmal gelauncht und hast so, so viel Erfahrung mitgenommen, neues gelernt, Dinge getan, die du vorher noch nie getan hast. Eine Runde Konfetti dafür. Diese Erfahrung kann dir niemand mehr nehmen und mit dieser wirst du in die nächste Launch-Vorbereitung gehen.

Aber ganz kurz mal: Stopp!

Wie geht es dir?

Bist du noch im Feier-Modus? Oder hat dich schon das Launch-Tief eingeholt? 

Launch Tief?

Na, dieses fiese Gefühl, das wir nicht verstehen. Sollten wir nicht himmelhoch jauchzend umherhüpfen? Du hast gerade gelauncht! Und schon wird man noch unzufriedener. Weil man gerade nicht im Jubel ist, sondern am Jammern. Dabei sieht dir das gar nicht ähnlich.

Das ist das Launch-Tief.

Schau. Du warst die letzten Wochen im Dauer-Adrenalin-Zustand. Hast auf diesen einen Tag hingearbeitet. Geheult. Gelacht. Geflucht und weiter gemacht.

All das fällt gerade von dir ab. Und du merkst: Es ist ja alles genauso wie vorher. Die Welt dreht sich weiter. Müsstest du dich nicht ganz anders fühlen?

Und wenn du so darüber reflektierst und nachdenkst, dämmert es dir plötzlich: es ist ja tatsächlich die Reise, die das Ziel ist. Die Reise auf der du dich befindest. Du hast dich durch diesen Launch verändert. Du bist gewachsen. Das ist es, worum es geht. Es gibt kein Ankommen. Es gibt kein „Fertig”. Es gibt nur ein „Weiter”.

Und das ist auch gut so. Denn seien wir ehrlich: dir würde unendlich langweilig werden, wenn all das plötzlich fertig wäre.

Wollen wir uns auf den „Weiter”-Weg begeben? Gucken, was nach so einem Launch kommt?

Lass uns mit etwas viel nüchternerem starten als mit Gefühlen. Lass uns mit Zahlen weitermachen.

Die Launch-Analyse

Direkt nach dem Launch (und deiner Pause haha) empfehle ich dir unbedingt einen Debrief zu machen. Eine Analyse in der du alle Zahlen und Aktionen festhältst, damit du dir eine Strategie für den nächsten Launch überlegen kannst.

  • Was hast du in der Pre-Launch Phase genau gemacht? 
  • Wie viele haben sich für dein Webinar angemeldet?
  • Wie viele haben davon gekauft?
  • Wo sind die Leute nicht weitergegangen? Vom Freebie zum Webinar? Von der Landingpage zur Webinar-Anmeldung? Vom Webinar zum Produktkauf?
  • Wie viel hast du für Ads ausgegeben? Und wie viel pro Lead eingenommen? 

Tracke deine Zahlen so genau wie möglich, um deinen Launch das nächste Mal zu optimieren. Ich empfehle dir nämlich NICHT bei deinem nächsten Launch etwas gänzlich anderes zu machen. Dann fängst du nämlich komplett von vorne an und die Erkenntnisse aus dem ersten Launch bringen dir kaum etwas. 

Ich habe es schon gesagt und ich sage es immer wieder:

Machen. Analysieren. Optimieren.

Nach der ersten Runde geht es darum zu optimieren und zu analysieren: 

  • Hast du deine Community richtig auf den Launch vorbereitet mit deinem Freebie und deinem Content?
  • Wie viele haben die Landingpage zur Webinar-Anmeldung besucht und wie viele haben sich tatsächlich angemeldet?
  • Wie viele der KundInnen waren vorher auf dem Webinar?
  • Wie viel hast du für Ads ausgegeben, wie viele haben sich angemeldet und wie viele davon haben am Ende dein Produkt gekauft?
  • War der Hook vom Webinar zum Produkt stark genug?

Schreib dir alles auf und geh damit das nächste Mal an den Feinschliff. 

Und an dieser Stelle:

Wenn dein erster Launch nicht so gelaufen ist wie du es dir erhofft hast:

  1. Du hast so viel gelernt und wirst dadurch beim Nächsten so viel besser sein.
  2. Es liegt nicht daran, dass du nicht gut genug bist oder sonst irgendein Quatsch, den wir uns gerne gleich selber einreden. 

Stimmt’s? Wir legen uns auf eine Zahl X fest, die wir mit dem Launch erreichen wollen. Erreichen wir sie nicht, sind wir unzufrieden.

Dabei hat es am Ende immer irgendwo gehängt.

  • An deinem Angebot, weil du nicht klar genug kommuniziert hast, was sie dadurch bekommen (und nein, ich meine nicht deinen Kurs)
  • Bei der Sales Perfomance deines Pre-Launchs. Weil der Content nicht gut war, weil es Technik-Probleme gab…
  • Oder anhand der Zahlen: nicht genug Anmeldungen, Traffic, Käufe ,…

Es liegt nicht an dir. Gehe noch mal in all das, was du erstellt und rausgegeben hast durch. Und dann: mach es besser.

Die Vorlage für deine Launch-Analyse

Vorlage für deine Launch Analyse

Sichere dir meine 8-seitige Vorlage als ausfüllbares PDF für deine Launch-Analyse. Trage deine wichtigsten Kennzahlen ein, um die Weichen für deinen nächsten Launch zu stellen.

Mache dir einen Pre- und After Launch Plan

Wir haben das erst kürzlich gemacht und dafür mal das ganze Jahr bis zum nächsten Launch geplant. Hier ein paar Dinge, die wir uns dafür notiert haben:

  • Wann findet die Launch-Phase von Online Durchstarten statt?
  • Was machen wir als Pre-Launch? Challenge? Webinar? Beides? 😀
  • Wann findet der Pre-Launch genau statt?
  • Wann beginnen wir mit der Bewerbung? 
  • Wo liegt der Fokus zwischen den Launches?
  • Welches Projekt steht danach an und in welchem Zeitraum?
  • Wie findet hier die Bewerbungsphase statt?

Dieser Plan hilft dir dabei den Fokus zu behalten und vor allem weißt du nach deinem Launch genau, was als nächstes passiert. Du läufst also nicht erst mal wie ein kopfloses Huhn herum und fragst dich, was du jetzt machst, sondern: You got the plan!

Erstelle eine Umfrage

Wer nicht fragt, bleibt dumm. Ist so. Hole dir das Feedback derer ein, die auf deiner Launch-Liste waren, aber am Ende nicht gekauft haben. Denn sind wir mal ehrlich, das fragen wir uns doch alle, oder? Haha.

Dein Produkt könnte so gut helfen: Warum haben sie nicht gekauft? 

Dieses Feedback ist so, so wertvoll, weil du es direkt in deine Launch-Analyse einpflegen und so deinen nächsten Launch optimieren kannst.

Eine Umfrage kannst du im Übrigen auch gut nach deinem Onlinekurs an deine TeilnehmerInnen rausschicken. Bitte sie um Feedback zum Kurs. Was hat ihnen gefallen, was hat vielleicht gefehlt oder was war zu viel? Was würden sie sich noch oder im Anschluss wünschen? Wie haben sie sich durch den Kurs verändert? 

Du kannst auch noch einen Schritt weiter gehen und vereinzelt nach einem Call oder Telefonat fragen, um dir Feedback einzuholen.

Damit schließe ich gleich zum nächsten Punkt an.

Frage deine KursteilnehmerInnen nach Testimonials

Nichts ist wertvoller als eine andere Stimme, die die Transformation deines Produkts beschreibt. Ja, du kannst viel erzählen, aber ich nehme stark an, auch du liest Amazon Rezensionen, bevor du ein Produkt kaufst. 😉 So geht es potenziellen KundInnen auch. Sie wollen von den Erfahrungen derer profitieren, die bereits bei dir gebucht haben. 

Frag nach einer Bewertung oder nach Video-Testimonials, mache ein Interview mit einigen TeilnehmerInnen, die von ihrer Transformation erzählen können. Das macht dein Angebot umso stärker.

Träume größer – den nächsten Launch vorbereiten

Für den nächsten Launch heißt es größer Träumen. Schreibe dir eine Zahl auf, die du erreichen möchtest und plane rückwärts: Welche Aktionen kannst du planen, um das zu erreichen. 

Interviews mit Testimonials führen, eine Challenge veranstalten und und und. Worauf hättest du so richtig bock, damit du dich auf deinen nächsten Launch freust?

Schreibe dir auch auf, an welchen Aufgaben du beinahe verzweifelt wärst und plane für den nächsten Launch Hilfe ein: Suche dir eine VA, die dir bei verschiedenen Aufgaben hilft oder buche die Dienstleistung bei einer Expertin, die dich bei deinem Launch unterstützt.

Wir sind nicht in allem gut, das ist okay. Aber um langfristig zu wachsen, brauchst du Unterstützung.

Und ich bin mir sicher, auch du merkst das. Sei es nach deinem ersten, zweiten oder dritten Launch.

Virtuelle Assistenz oder Mitarbeiter einstellen 

Du kannst dieses Level auf Dauer nicht halten. Du kannst nicht für immer wie ein Duracel Hase durch die Gegend hüpfen. Deswegen bist du dieses Online Business nicht angetreten, oder?

Haben wir nicht gestartet, weil wir…

  1. Unbedingt mit unserem Thema weiterhelfen wollen.
  2. Deine Rechnungen bezahlen möchtest.
  3. Aber vor allem: Mehr Freiheit hast? Flexibler bist? Unabhängig?

Und nicht selbst und ständig.

Richtig? Richtig!

Selbst wenn sich das für dich gerade noch verrückt anhört: wäre es nicht toll, wenn dir jemand das abnimmt, auf das gerade eigentlich keine wirkliche Lust mehr hast? Ich weiß, du bist in allem gut. Das ging mir auch immer so. Aber wir merken nach und nach immer mehr, worin wir wirklich gut sind. Was wir wirklich machen sollten. 

Mehr Unterstützung beim Launch = Mehr Power

Wir wachsen aus Aufgaben heraus. Das ist ganz normal. Und statt und da irgendwie durch die Aufgaben durchzuprügeln (um dann richtig müde vom eigenen Business zu werden), sollten wir lieber rechtzeitig Aufgaben abgeben.

Ich bin z.B. so unfassbar froh, dass ich damals nach VA und 450 € Kraft Anika als erstes Vollzeit Team-Mitglied reingeholt habe. Dann kam Julie, jetzt im September kommt Johanna. Und Johanna wird mir einen richtig großen Batzen abnehmen. Sie wird hier die E-Mai Marketing Fee, die Launch-Granate und überhaupt.

All das sind Aufgaben die ich liebe. Aber ich weiß auch, dass ich hier herauswachse. Das ich mehr bewege, wenn ich zum Beispiel mit euch live bin, statt hinten die Automation selbst aufzusetzen.

Ich freue mich einfach riesig darauf, mit ihr Strategien zu planen und dann aber nicht alles technisch umsetzen zu müssen. Ich kann nicht alles zu 100 % machen. Wenn wir uns um viele Dinge gleichzeitig kümmern, werden Bausteine fehleranfällig. Weil sie nicht im vollen Fokus sind.

Und bei Launches, in stressigeren Zeiten, um so mehr. 

Aber hey…

Feiere deine Erfolge

Jetzt heißt es erst mal: Feiern! Feiere dich und was du mit deinem Launch gewuppt hast und wie sehr du selbst daran gewachsen bist. Ich tue es. Ich feiere dich, denn ich kann so gut nachfühlen, was es heißt, wenn “plötzlich all das real wird”, wenn du wirklich rausgehst und dich traust zu sagen: Ich baue mir ein Online Business auf… ein Unternehmen, um mit meiner Expertise zu helfen. 

Geht uns das Hinterteil dabei zwischendurch mal auf Grundeis? Oh yeah, Baby!

Aber du hast diesen Weg ganz bewusst gewählt. Weil du ihn spannend findest. Weil du daran wächst. Weil es jeden neuen Tag heißt: Komfortzone verlassen und rein ins kühle Nass.

Gruppencoaching Programm 2021

Für dich: Wir starten wieder unser halbjähriges Gruppencoaching Programm. Für alle, die bereits gelauncht haben und das Business auf solide Beine stellen wollen. 🚀 Start ist der 20.09.21. Alle Infos zum Gruppenprogramm, das Bewerbungsformular sowie die Aufzeichnung des Info-Calls findest du hier >> byjohannafritz.de/gruppenprogramm

 

Links zur Folge „Onlinekurs Launch-Analyse“

Links zur Folge:

PDF Vorlage für die Launch Analyse 

Info-Call zum Gruppenprogramm: https://byjohannafritz.de/info-call

Das Fokus Freebie: https://byjohannafritz.de/fokus

Online Durchstarten Warteliste: https://byjohannafritz.de/onlinedurchstarten

PIN MICH
Die 5 Schritte für deine Launch Analyse - by Johanna Fritz

Weitere Beiträge

Auch du bist eine Rampensau – Interview mit Petra-Maria Popp

Wenn dich per Video jemand von einem Ohr bis zum anderen anstrahlt, dann kann der Tag nicht besser starten. Heute lassen wir uns alle mal von der Leine und holen die Rampensau in uns hervor. Nö! Das ist keine Aufgabe für mich alleine. Deshalb habe ich mir Petra-Maria Popp mit dazu geholt und freue mich sehr, dass auch du sie nach dieser Podcastfolge kennst. Hier reinhören.

In 3 Schritten zu deinem Newsletter

Sichere dir jetzt mein neues, kostenloses Freebie und starte deinen Newsletter!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.