ActiveCampaign Tutorial für Einsteiger

Dieser Beitrag enthält Werbung für die Tools ActiveCampaign und elopage in Form von Affiliate Links. Wenn du über einen dieser Links die Tools buchst, erhalte ich eine Provision. Für dich entstehen keine weiteren Kosten.

Legen wir los mit einem Tutorial zu dem E-Mail Marketing System ActiveCampaign.

 

ActiveCampaign Tutorail

Vergleich ActiveCampaign und Ontraport

 

Welche E-Mail Marketing Software soll ich verwenden?

Mittlerweile gibt E-Mail Marketing Anbieter wie Sand am Meer. Das da Verwirrung ansteht, ist klar. Was meiner Meinung nach super wichtig ist, ist sich vorab 1) ein bisschen mit der Thematik E-Mail Marketing an sich auseinander zu setzen, damit du weißt, was die Programme können sollten und 2) die Anbieter tatsächlich alle mal kostenlos testen, was die meisten ja für 14 Tage anbieten.

Wichtig ist ebenfalls, es gibt Anbieter die konzentrieren sich ausschließlich auf den Versand von E-Mails. Und dann gibt es noch die Marketing Plattformen, die auch am Verkaufen über E-Mail interessiert sind.

Ich habe immer letzteres verwendet und würde auch allen dazu raten, die tatsächlich mit E-Mail MARKETING und nicht nur einfachem Newsletter verschicken loslegen wollen.

In diesem Blogpost habe ich dir mal detailliert zusammengefasst, was du bei der Wahl deines E-Mail Marketing Systems beachten solltest und welche Kriterien mir persönlich besonders wichtig sind: Welches E-Mail Marketing System ist das Richtige?

Jetzt auf die Warteliste eintragen!

E-Mail Marketing System im Vergleich: Ontraport vs. ActiveCampaign

Ich habe viereinhalb Jahre lang glücklich Ontraport genutzt und bin dann zum Jahreswechsel 19/20 auf Active Campaign umgestiegen. Active Campaign zeige ich dir auch hier unten im Video. Eine Aufzeichnung eines Live Workshops.

Aber ich will kurz auf beide Programm eingehen, damit du verstehst, warum ich gewechselt habe und damit jetzt noch glücklicher bin.

Ontraport ist ein Allrounder auf Spitzenniveau. Es kann E-Mails verschicken, Funnels, Optin Forms und Landingpages erstellen, hat Order Forms mit denen man Zahlungen annehmen kann, ein Plugin, um auf WordPress eine Membership oder einen Kurs laufen zu lassen. Alles richtig gut. Membership und Order Form brauche ich allerdings heute nicht mehr, weil ich mittlerweile elopage (werbung) nutze.
Das war Gedanke 1: Warum für etwas zahlen, dass ich nicht verwende?
Gedanke 2 war: ob nicht jemand, der sich auf E-Mail Marketing zu 100 % spezialisiert noch mehr kann?

Und so war/ ist es. Wie in jedem Business. Wenn du dich zu 100 % auf deine Nische konzentrierst, wirst du alle anderen überholen und die Leute eher bei dir buchen, als bei anderen, die alles „nur“ zu 90% können.

Vorteile von Active Campaign gegenüber Ontraport (Stand 1/2020):

  1.  Predictive Sending: Active Campaign lernt dazu, wann deine Leser ihre E-Mails öffnen und verschickt sie dementsprechend.
  2. Direkte Schnittstelle mit elopage (werbung). Mit Ontraport musste ich immer Zapier dazwischenschalten. Was a) Geld und b) Zeit gekostet hat, da hier nur alle 5 – 15 Minuten miteinander kommuniziert wurde.
  3. Integriertes Chat Tool für die Website. Früher haben wir das Chat Tool von Zendesk verwendet, was okay war. Jetzt brauchen wir es nicht mehr.
    Großer Vorteil: ist der Nutzer des Chats bereits bei dir als Leser registriert, werden die Daten sofort abgeglichen, die Unterhaltung per Chat auch im Kontakt innerhalb von Active Campaign festgehalten und vieles mehr.
  4. Website Nachrichten: Geht ein registrierter Leser auf deine Website (z.B. deine Landingpage), kannst du eine Automation anlegen, dass in diesem Fall eine Website Nachricht für den Besucher aufpoppen soll. Mega!
  5. Integration mit Gmail. Wenn du Gmail nutzt, kannst du hier alle Daten anzeigen lassen, wenn dir ein registrierter Nutzer eine E-Mail schreibt. Du kannst dort sogar Daten direkt ändern und ergänzen. Das erleichtert die Kommunikation ungemein und spart enorm viel Zeit, weil du dich so nicht erst in einem Programm einloggen musst. Ergo: Positives Kundenerlebnis.
  6. Lead Scoring: Du kannst deinen Kontakten für bestimmte Aktionen Punkte vergeben. Zum Beispiel für den Kauf eines Produktes, für das Antworten auf eine E-Mail, ganz egal was. Dadurch kannst du sehen, welcher Kunden z.B. sehr aktiv ist. Vielleicht kannst du genau diesem ja mal eine ganz persönliche Mail schicken oder ein Geschenk machen. Super spannend.

Ich bin mir sicher, da gibt es noch einiges mehr. Aber das sind so die, die mir jetzt nach der Umstellung am meisten auffielen.

Weitere Beiträge

NEU hier? Lerne Johanna besser kennen.

Johanna Fritz

15 Ideen für dein Freebie

15 Ideen für dein Freebie um mehr Newsletter Leser zu gewinnen

3 Tipps für mehr Newsletter Leser

Wie bekomme ich mehr Newsletter Leser?

Eine Community aufbauen in 3 Schritten

In 3 Schritten eine Community für dein Online Business aufbauen - By Johanna Fritz Online Business Coach

So startest du ein Online Business

Der Start ins Online Business und die kosten

Dein digitaler Fahrplan ins Online Business

E-Book: Starte in 30 Tagen dein Online Business mit einem digitalen Fahrplan - Schritt für Schritt - By Johanna Fritz

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.